Lungenemphysem- COPD
Selbsthilfegruppe
Lungenemphysem- COPD

Lungenemphysem- COPD

Ansprechpartner:
Gisela Westermann
Tel.: 0 23 75 - 20 52 35

Webseite: https://www.lungenemphysem-copd.de

Informationen:

Treffpunkt:
Gesundheits-Campus Sauerland
Seminarraum 1 im EG
wahlweise Aufenthaltsraum in der IV. Etage (Aufzug vorhanden)
Sauerlandstr. 8-12
58802 Balve

Gruppentreffen: jeweils am 1. Mo im Monat 18.00 Uhr

E-Mail: g.westermann@lungenemphysem-copd.de

Über das Angebot:

Alle weiteren Informationen erhalten Sie auch bei dem angegebenen Ansprechpartner und auf der Homepage der Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD Deutschland.

https://www.lungenemphysem-copd.de

Sie möchten ein Zimmer buchen?

Wir planen, unser Angebot zu erweitern. Fragen hierzu beantworten wir Ihnen gerne auf Anfrage per E-Mail.

Schwerpunkte:

Das Leben endet nicht mit der Diagnose COPD-Lungenemphysem, es beginnt neu nur auf eine andere Art und Weise als bisher. Unsere vor Ort aktiven regionalen Selbsthilfegruppen und unsere international aktive Mailingliste und sollen all jenen, die an den Atemwegserkrankungen, COPD, Lungenemphysem, Fibrose, Alpha-1-Antitrypsinmangel, Bronchitis oder Bronchiektasen erkrankt sind oder sich einer Langzeit Sauerstofftherapie oder Nicht-invasiven Beatmung unterziehen, die Möglichkeit geben, den Wissensstand um diese Erkrankungen und zugehörigen Therapieform zu verbessern. Wir bieten den Betroffenen und den Angehörigen die Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen aus und geben Tipps. Da die Verantwortlichen unserer regionalen Selbsthilfegruppen in der Regel selber mit einer oder mehrerer der oben genannten Krankheiten leben, können sie die Probleme anderer Betroffener sehr gut nachvollziehen. Selbstverständlich ist uns bewusst, dass chronische Erkrankungen und Behinderungen durch eine Selbsthilfegruppe nicht geheilt werden können. Die aus den Erkrankungen resultierenden Folgen seelischer und auch sozialer Art können jedoch häufig durch das Verständnis und den Zuspruch Gleichgesinnter maßgeblich gemildert werden. Bei den Treffen unserer regionalen Gruppen möchten wir auch den Betroffenen Hilfestellung anbieten, die nicht über das Medium Internet verfügen. Außerdem bieten wir den Besuchern kostenlos zum Mitnehmen 21 von uns herausgegebene Patientenratgeber sowie Fachzeitschriften zum Thema an.

Wir würden uns sehr freuen Sie in unserer Selbsthilfegruppe begrüßen zu dürfen.

Sie haben Fragen zu unserem Angebot oder ein konkretes Anliegen? Sie erreichen uns unter 02375 / 822 00, schreiben Sie uns eine Email an info@gesundheitscampus-sauerland.de oder nutzen Sie ganz einfach unser Anfrageformular.